Up to Date #24/2017
Schnorro • 18.06.2017

Spielvorstellungen: Die Alptraumzone + Der Dämonenspiegel
Schnorro • 15.06.2017



Ob in eurem Bundesland heute ein Feiertag ist oder nicht, daran wollen wir uns nicht aufhalten. Ein wenig Zeit kann sicherlich jeder von euch mitbringen, wenn es um neue Spiele geht, die im Atelier vorgestellt wurden.
So haben wir heute zwei Spiele im Gepäck, die euch interessieren könnten. Entweder ihr stürzt euch in ein klassisches Abenteuer oder aber ihr lasst euch gruseln. Um welche Projekte es genau geht, dass verraten wir euch nun.




Fangen wir mit dem Spiel “Die Alptraumzone“ von Chamberlain an. Das mit dem RPG Maker 2003 erstellte Spiel entführt euch in die Welt des Horrors. Nach vielen Anlaufen ist das Projekt nun zu einer Demoversion herangereift, welche sich auch von verschiedenen Quellen des Genres hat inspirieren lassen.

Gegen Ende der 90er Jahre möchten zwei Brüder ein letztes mal ihre Oma besuchen, die durch Alter und Krankheit im Sterben liegt. Auf dem Weg dorthin wird allerdings der jüngere Bruder entführt. Wo genau er sich danach befindet, kann er nicht sagen. Ob Einbildung oder Realität, dass ist unklar. Nur eines ist klar, für ihn ist es ein Alptraum, in dem Kreaturen erscheinen, die seine Vorstellungskraft übersteigen.



Kurz und bündig
Name: Die Alptraumzone
Entwickler: Chamberlain
Status: Demoversion
Genre: Horror
Spielzeit: unbekannt
Erstellt mit: RPG Maker 2003
Größe: ca. 30 MB

Wie wird die Reise für den Bruder ausgehen, wird er dem Wahnsinn entkommen oder erliegt er ihm? Findet es heraus und betretet Die Alptraumzone. Der Weg dorthin führt über die Vorstellungsseite, wo ihr neben dem Link zum Herunterladen des Spiels auch weitere Informationen erhaltet. Am Ende dieser News ist der Link dorthin.




Als zweites Projekt steht für euch Tekina_Zetsuba's “Der Dämonenspiegel“ in den Startlöchern. Mit diesem Projekt sollen erste Erfahrungen im Bereich der Entwicklung eines Spiels gesammelt werden und diese Demoversion bietet auch die Gelegenheit dazu. Ein mit dem RPG Maker XP erstelltes Spiel und einige Stunden Spielzeit sind bereits zusammengekommen und Feedback ist gerne gesehen. Aber erst einmal müsst ihr ja wissen, worum es geht.

Einst war die Welt Eralde ein Ort von Vielfalt und Reichtum. Geschöpfe unterschiedlichster Art bevölkerten Eralde, doch eines Tages geschah ein Unglück ungeheuren Ausmaßes. Die Welt zerbrach und hinterließ viele kleine Teile, auf die sich nun die Völker verteilten. Einer dieser Orte kann als Unterwelt bezeichnet werden und dort herrscht eine Dämonenprinzessin über das Reich Marachis. In dem Besitz der Prinzessin befindet sich ein seltener Spiegel, der es ihr erlaubt, einen Blick in andere Welten zu werfen. So sieht sie eines Tages die Söldnerin Melissa und fordert diese auf, sich unverzüglich nach Marachis zu begeben, da sonst Melissas Welt Unheil droht.



Kurz und bündig
Name: Der Dämonenspiegel
Entwickler: Tekina_Zetsuba
Status: Demoversion
Genre: Abenteuer
Spielzeit: ungefähr 2 - 3 Stunden
Erstellt mit: RPG Maker XP
Größe: ca. 172 MB

Ein Konflikt bahnt sich an und noch ist unklar, wie Melissa dieses Problem beheben kann. Unausweichlich scheint die Konfrontation mit der Dämonenprinzessin. Wer wird am Ende der Sieger sein? Stellt euch der Herausforderung und werft selbst einen blick in den Dämonenspiegel. Er führt euch zur Vorstellungsseite wo ihr das Spiel herunterladen könnt und auch noch viele weitere Informationen bekommt. Den Link gibt es am Ende dieser News.


Wir wünschen euch viel Spaß mit diesen beiden Demos und hoffen, ihr genießt den Tag noch ein wenig. Wenn ihr Anregungen, Fragen, Feedback oder ähnliche Anliegen habt, dann schreibt es doch in den entsprechenden Thread. Die Entwickler freuen sich sicherlich über Kommentare.

Link:
Vorstellungsseite zu „Die Alptraumzone“
Vorstellungsseite zu „Der Dämonenspiegel“
Spielvorstellungen: Strange Nightmare + Frameland - A Binary Tale
Schnorro • 10.06.2017



Es geht für euch weit hinaus, in die weite Welt. Denn heute stellen wir euch zwei Spiele vor, die euch wieder in fremde Länder entführen werden. Dabei dürft ihr euch entscheiden, ob ihr auf eine Abenteuerreise aufbrechen oder aber ob ihr die eine oder andere Kopfnuss knacken wollt. Beide Spiele lohnen sich wie immer, gespielt zu werden. Welches ihr am Ende ausprobiert oder aber sogar beide durchspielt, ist natürlich euch überlassen. Nun wollen wir euch aber erst einmal die beiden Spiele vorstellen.




Das erste Spiel, was auf der Liste steht, ist ein Projekt von Kelven. Er hat in seiner alten Ideenkiste gewühlt und die dort gefundene Vorlage mit einer andere Idee, die er vor Kurzem hatte, kombiniert. Herausgekommen ist “Strange Nightmare“, ein Spiel, welches keine Kämpfe beinhaltet und sich durch seine Rätsel auszeichnet.

Es sollte ein ganz normaler Schulausflug werden, doch für einen Oberstufenkurs verläuft die Reise anders als geplant. In einem Moment befanden sich die Schüler noch auf einem Bahnsteig und im nächsten Moment befinden sie sich in einer Wüstenlandschaft. Doch diese Wüste erinnert an keine ihnen bekannte Wüste auf der Erde. Fremdartige Bauten, seltsam aussehende Pflanzen und Wesen, die einem Zukunftsroman entsprungen sein könnten, lassen sich in dieser Welt finden. Um von diesem Ort zu entkommen müssen die Schüler erst einmal lernen, zu überleben.



Kurz und bündig
Name: Strange Nightmare
Entwickler: Kelven
Status: Vollversion
Genre: Mystery
Spielzeit: ungefähr 4 bis 5 Stunden
Erstellt mit: RPG Maker XP
Größe: ca. 60 MB

Was ist der Grund, dass sich die Oberstufenschüler plötzlich in dieser fremden Welt wiederfinden? Und können sie es schaffen, von diesem Ort zu fliehen oder werden sie an den Gefahren, die dort auf sie lauern, scheitern? Wenn ihr bereits eure Sommersachen gepackt habt, dann drückt wieder die Schulbank und begleitet die Schüler auf diesem Weg. Strange Nightmare könnt ihr euch auf der Vorstellungsseite herunterladen, dort gibt es auch weitere Informationen zu dem Projekt. Den Link dazu findet ihr am Ende dieser News.




Nun stellen wir euch das zweite Spiel vor. Es handelt sich um die Demoversion von “Frameland - A Binary Tale“, welches von frameland entwicklet wird. Das besondere an diesem Spiel ist, dass es in einer komplett eigenen Engine entwickelt wurde. Und bereits nach einem Jahr Entwicklungszeit haben sie jetzt die erste Demo rausgebracht.

Ihr schlüpft in die Rolle eines jungen Helden, der in einem Ort namens Hammertal aufgewachsen ist. Wie jeden Tag wacht er morgens auf, um dann mit seinem Vater das Kämpfen zu trainieren. Nach einem anstrengenden Unterricht geht er meist noch eine Runde spielen um dann abends das gemeinsame Essen mit der Familie zu genießen. Doch anstatt das der Tag wie gewohnt endet, so geschieht etwas unvorhergesehenes.



Kurz und bündig
Name: Frameland - A Binary Tale
Entwickler: frameland
Status: Demoversion
Genre: Abenteuer
Spielzeit: ungefähr 1 Stunde
Erstellt mit: Eigener Engine
Größe: ca. 26 MB

Zeit, eure sieben Sachen zu packen und euch mit dem jungen Helden auf Abenteuerreise zu begeben. Was erwartet ihn wohl am Ende des Tages? Wacht er ohne Gedächtnis auf oder landet er in einer neuen Welt? Findet es heraus in Frameland - A Binary Tale. Auf der Vorstellungsseite erhaltet ihr neben einem Trailer zum Spiel weitere Informationen und den Link zum Download.

Genießt die beiden Spiele und hinterlasst doch etwas Feedback bei den Entwicklern. Diese freuen sich bestimmt und ihr werdet sicherlich auch nicht einen Kopf kürzer gemacht, wenn euch etwas nicht so gut gefallen hat. Aber bis dahin wünschen wir euch viel Spaß.

Link:
Vorstellungsseite zu „Strange Nightmare“
Vorstellungsseite zu „Frameland - A Binary Tale“
Up to Date #22/2017
Schnorro • 04.06.2017



Normalerweise hört gleich schon das Wochenende auf. Doch durch einen glücklichen Umstand ist morgen ein Feiertag. Das bedeutet, lange wach bleiben und ausschlafen. Somit sollte noch genug Zeit für euch da sein, die letzte Woche gemeinsam mit uns Revue passieren zu lassen.

Wir wünschen euch also viel Spaß mit dem kommenden Up to Date und selbstverständlich auch frohe Pfingsten!


Spiele und Vorstellungen

Demnächst veröffentlicht Wernster eine Komplettlösung zu seinem Spiel „DARK AGE“
Möglicherweise gibt es bald Bildmaterial zu dem Projekt „Legend of Theia“ von Dean Stark
Don Sella nimmt Stellung zu seinem Projekt „Dead Awakening“
Auf der Mission, die Bugs zu bekämpfen - Mio-Raem bei „Der Brief für den König“

Game Design

JuKu fragt, wie Teamprojekte mit dem RPG Maker funktionieren
Können RPG's ohne ein Levelsystem auskommen? Dies fragt euch Hiro-sofT

Community

Es gibt neues Bildmaterial zu Vampires Dawn 3
Liferipper führt seinen Low-Level-Run mit Vampires Dawn 1 fort
Fleißige Entwickler zeigen im Screenthread ihre neusten Werke
Up to Date #21/2017
Schnorro • 28.05.2017



Ein Wechselbad der Gefühle, so können wir das Wetter heute in vielen Teilen des Landes beschreiben. Eins war es auf jeden Fall. Sehr warm und das kann wohl für das gesamte Wochenende gesagt werden. Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja sogar das Glück gehabt, ein langes Wochenende zu genießen. Dies hat sich ja mit Christi Himmelfahrt angeboten. Auf jeden Fall hoffen wir, ihr hattet eine schöne Woche gehabt.

Und was bei uns so im Atelier passiert ist, das erfahrt ihr nun. Viel Spaß und genießt den Abend noch.


Spiele und Vorstellungen

Kelven ist mit einem neuen Konzept um die Ecke gekommen – mit „Strange Nightmares“ stellt er dieses mal Rätsel in den Vordergrund
Neues Bildmaterial zu „Der einzig wahre Auserwählte“ - Baxeda gibt auch Auskunft zu möglichen Übersetzungen
Die Tests zu „Legend of the Silverstone“ sind am laufen und MarcL hofft, dass bald eine Demo herauskommt
Die Fans sind fleißig - es gibt nun ein Poster zu Mio-Raem's „Der Brief für den König“

Game Design

Kritik an Makerspielen? Verschiedene Werkzeuge zur Spielentwicklung werden unter die Lupe genommen
Wo liegen die Grenzen des Makers und welche Art von Spiel weiß zu gefallen?

Ressourcen

Sanghelios braucht Hilfe bei der Erstellung von Charsets für den RPG Maker MV

Community

Es geht wieder los - das Text-LP von Haudrauf zur Sternenkind-Saga
Spielvorstellungen: Kanjiisland2 + Jenseits des Tores 2
Schnorro • 28.05.2017



Wir bedanken uns fürs Lesen und sagen nur noch. Fortsetzung folgt!

Moment, jetzt denkt ihr euch sicherlich, wieso ist das Ende dieser Vorstellung bereits am Anfang? Diese Frage ist leicht zu beantworten, denn heute stellen wir euch zwei Spiele vor, die bereits einen Vorgänger hatten. Beides sind Vollversionen und führen die Geschehnisse der Vergangenheit fort, zumindest mehr oder weniger. Was es damit auf sich hat, das verraten wir euch nun.



Als erstes haben wir euch die Fortsetzung eines Lernspieles, dass sich mit den japanischen Schriftzeichen, den Kanji, beschäftigt. Vor einiger Zeit hatte kanjiisland eine Demo herausgebracht, die euch erste Schritte beigebracht hat. Nun bringt er eine überarbeitete Version heraus und so entstand “Kanjiisland2“. Kleine Aufmerksamkeiten rund um das Spiel wurden ebenfalls hinzugefügt, die euch beim Erlernen der Vokabeln und Zeichen helfen sollen.

Mit ein wenig Übung lässt sich viel erreichen, so auch ein Verständnis für die japanischen Schriftzeichen. In einer spielerischen Umgebung, die an den fernen Osten erinnert, lernt ihr die Kanji. Am Anfang euer Wissensreise werden euch die Grundlagen beigebracht und anhand von kleinen Abfragen und Minispielen wird euer Kenntnisstand jederzeit überprüft. Aber auch bereits gelernte Kanji können jederzeit abgerufen werden, falls ihr euch noch einmal vergewissern möchtet, ob ihr es richtig behalten habt.



Kurz und bündig
Name: Kanjiisland2
Entwickler: kanjiisland
Status: Vollversion
Genre: Sonstiges
Spielzeit: nicht bekannt
Erstellt mit: RPG Maker VX-Ace
Größe: ca. 277 MB

Stellt ihr euch der Herausforderung, alle Schriftzeichen der japanischen Sprache zu beherrschen? Oder seit ihr bereits mitten im Lernprozess und wollt euer Wissen nun auf spielerische Weise erweitern? Dann ist Kanjiisland2 wohl die perfekte Lösung für euch. Das Spiel und ausführliche Informationen erhaltet ihr auf der Vorstellungseite. Den Link dorthin gibt es am Ende dieser News.




Obwohl das Projekt von Leana dem Titel her zu urteilen eine Fortsetzung eines Spiels von Kelven ist, so steckt doch mehr hinter “Jenseits des Tores 2 - Auf der Suche nach Kelven“. Die Vollversion ist in langer Vorbereitungszeit entstanden und beinhaltet viele Dinge, die ihr bereits aus dem einen oder anderen Spiel kennt.

Kelven hat das Spiel immer noch nicht fertig. Diese Gedanken kreisen im Kopf von Leana herum, denn sie wartet sehnsüchtig auf die Vollversion von Jenseits des Tores. Als sie dann am nächsten Morgen aufwacht, muss Leana feststellen, dass sie im Schlafzimmer von Luna, der Protagonistin von Jenseits des Tores, ist. Luna ist gerade dabei, ein neues Abenteuer mit ihren Freunden zu beginnen, was Leana sich natürlich nicht entgehen lassen will und sich der Gruppe anschließt. Gemeinsam suchen sie Kelven, denn er alleine kann Leana dabei helfen, wieder in ihre Realität zurückzukehren.



Kurz und bündig
Name: Jenseits des Tores 2 - Auf der Suche nach Kelven
Entwickler: Leana
Status: Vollversion
Genre: Abenteuer
Spielzeit: ungefähr 5 Stunden
Erstellt mit: RPG Maker 2003
Größe: ca. 116 MB

Tretet zusammen mit Leana eine Reise an, die euch durch verschiedene Spiele von Kelven führt und genießt die Reise in die Vergangenheit. Die Eintrittskarte zu Jenseits des Tores 2 - Auf der Suche nach Kelven erhaltet ihr auf der Vorstellungsseite. Dort findet ihr neben ausführlichen zum Spiel und weiterem Bildmaterial auch den Link zum herunterladen. Am Ende dieser News findet ihr ebenfalls einen Link, der euch auf die Vorstellungsseite bringt.

Wir wünschen euch viel Spaß mit diesen beiden Spielen und habt noch einen schönen Tag.

Link:
Vorstellungsseite zu „Kanjiisland2“
Vorstellungsseite zu „Jenseits des Tores 2 - Auf der Suche nach Kelven“
Up to Date #20/2017
Schnorro • 21.05.2017



Habt ihr noch genug Kraft für ein kleines Up to Date, bevor ihr euch ins Bett legt? Denn es ist einmal wieder Sonntag Abend und damit schauen wir zusammen auf die vergangene Woche zurück.
Neben neuen Konzeptideen sind auch schon die ersten Anmeldungen für den Bremer Maker-Treff eingetrudelt und Bildmaterial ist natürlich auch wieder vorgezeigt worden.

Aus diesem Grund wollen wir euch nicht länger aufhalten. Genießt die Rückschau und habt noch einen schönen Abend. Bis demnächst!

Spiele und Vorstellungen

Wieder Neuigkeiten aus den Highlands - Coppelia berichtet über den aktuellen Stand der Dinge zu „Highland Quest“
Ein neues Konzept namens „Der einzig wahre Auserwählte“ - vorgestellt von Baxeda

Game Design

Nachgefragt von Sölf - besteht Interesse an einem Solo Gacha-like Spiel?

Community

Wie ausgewechselt - neues Bildmaterial von G-Brothers
Spielvorstellungen: Crash the Hell + Katzen der Nacht
Schnorro • 21.05.2017



Zwei kleine Spiele sind es heute, die wir euch vorstellen möchten. Wie es der Zufall so will, handelt es sich bei den beiden Projekten um Arbeiten, die aus einem Game Jam heraus entstanden sind. Daher hält sich die Länge der Spiele auch in Grenzen. Trotzdem lohnt es sich, die Spiele einmal näher zu betrachten.



Als erstes haben wir für euch das Spiel “Crash the Hell“ von Mondlichtung vorbereitet. Er hat sich abseits des RPG Makers bewegt und sein Spiel mit dem Game Maker erstellt. Vorerst liegt nur eine Demoversion vor, aber dieses Plattformer Spiel vertreibt sicherlich auch für ein paar Minuten eure Langeweile!

Lasst euch nicht mit dem Teufel ein, denn er hat nur böses im Sinn. Das könnte das Leitmotiv des jungen Helden sein, der sich gegen jenen Herrscher aus der Hölle stellt. Durch einen noch unbekannten Trick hat es der Teufel geschafft, das Tor zur Unterwelt zu öffnen, so dass nun seine Diener die Oberwelt heimsuchen. Mit Kraft und Geschick versucht der Held nun, die Widersacher zu bezwingen und den Teufel dahin zurück zu befördern, wo er herkommen ist.



Kurz und bündig
Name: Crash the Hell
Entwickler: Mondlichtung
Status: Demoversion
Genre: Plattformer / Abenteuer
Spielzeit: weniger als 30 Minuten
Erstellt mit: Game Maker
Größe: ca. 6 MB

Gelingt es euch, die Welt vom Bösen zu befreien und das Tor zu Hölle zu verschließen? Denn sonst wird ein kein Frieden mehr auf der Welt geben. Setzt euch also zum Ziel, die Hölle zu zerschlagen in Crash the Hell. Wo ihr das Spiel herbekommt und wie die Steuerung ist, das erfahrt ihr alles auf der Vorstellungsseite. Den Link findet ihr am Ende dieser News.




Katzen sind heutzutage ja überall anzutreffen. Auf der Straße, in den Wohnungen oder im Internet. Nun erobern sie auch die Spielwelt. In dem Projekt von Ilithianeae werdet ihr sogar Teil der Katzenwelt. “Katzen der Nacht“ nennt sich die Vollversion und ist während des GameJams März 2015 entstanden. Etwas überarbeitet wird es nun erneut präsentiert.

In dem Ort Hohenfels geht es manchmal mehr und manchmal weniger turbulent zu. Früher gab es oft blutige Auseinandersetzungen zwischen zwei verfeindeten Banden, den Katzen der Nacht und den Schwarzen Raben. Eines Tages wurde aufgrund dieser Vorkommnisse eine Art Nichtangriffspakt geschlossen, so dass sich die beiden Parteien in Ruhe gelassen haben. Nun steht aber Micaela, die Anführerin der Katzen, vor einem Problem. Ihr Collier wurde von ihrem Liebhaber, Dikonba, gestohlen. Wieso er dies getan hat, ist noch unklar.



Kurz und bündig
Name: Katzen der Nacht
Entwickler: Ilithianeae (Mahkukuja)
Status: Vollversion
Genre: Abenteuer
Spielzeit: weniger als 30 Minuten
Erstellt mit: RPG Maker XP
Größe: ca. 12 MB

Was kann es mit dem Diabstahl auf sich haben und stecken vielleicht die Schwarzen Raben dahinter? Findet es heraus und bringt wieder Ruhe nach Hohenfels. Denn die Katzen der Nacht lassen sich nicht so einfach aus der Bahn werfen. Alle nötigen Informationen und den Download findet ihr auf der Vorstellungsseite. Klickt dazu einfach auf den Link am Ende der News.

Mit diesen beiden kleinen Spielen wollen wir euch erst einmal alleine lassen. Die nächsten kommen aber bestimmt. Genießt noch den Sonntag und habt viel Spaß.

Link:
Vorstellungsseite zu „Crash the Hell“
Vorstellungsseite zu „Katzen der Nacht“
Der Bremer Maker-Treff im Sommer 2017
Schnorro • 18.05.2017



Jetzt, wo das Wetter wieder wärmer wird können auch die ersten Gedanken auf den Sommerurlaub gerichtet werden. Ob ihr vom spontanen Typ seid oder aber eher zu den langfristigen Planern gehört. Für das Urlaubsziel, welches wir euch jetzt nennen, braucht es eigentlich keine große Vorbereitung. Denn es geht wieder einmal nach Bremen, denn wie jedes halbe Jahr findet dort das große Treffen der RPG-Atelier Community statt. Aus diesem Grund hat dieses Treffen auch den passenden Namen BMT, welches für den Bremer Maker-Treff steht. Auch wenn es vorrangig dem Atelier zuzuordnen ist, so sind doch auch alle anderen Begeisterten rund um das gesamte Forum von Multimediaxis eingeladen, hieran teilzunehmen.
Was aber genau verbirgt sich hinter dem BMT, denn der eine oder andere hört diese Abkürzung zum ersten mal.

Worum handelt es sich bei dem Bremer Maker-Treff?
Bei dem BMT handelt es sich um ein Treffen aus der RPG-Atelier Community, wo sich die verschiedensten Personen zusammenfinden. Organisation und Durchführung dieses Treffen liegt in den Händen der Community, wobei DFYX dieses mal der Hauptverantwortliche ist. Was aber genau passiert bei dem Treffen? Zum einen steckt ja der Maker im Namen, was interessant für all jene ist, die sich mit der Programmierung und dem Spielen der daraus resultierenden Projekte beschäftigen. Aber auch andere Aktivitäten stehen auf dem Plan. Im Sommer sind natürlich neben verschiedenen Außenaktivitäten auch gemeinsame Spielrunden auf der Tagesordnung. Es ist für jeden etwas dabei und ihr braucht daher keine Sorgen haben, dass ihr alleine auf dem Sofa sitzt!

Und wann und wo findet das Treffen statt?
Diesen Sommer findet das Treffen vom 21.07.2017 (Freitag) bis zum 28.07.2017 (Freitag) statt. Der Einlass beginnt aber erst um 12 Uhr mittags, also seid nicht zu früh da, sonst steht ihr möglicherweise vor verschlossener Tür. Am letzten Tag ist ebenfalls um 12 Uhr Schluss, wobei dieser Tag für das Aufräumen vorgesehen ist.
Stattfinden wird der BMT im Jugend- und Beratungs-Zentrum (JuBZ) in Bremen.

Fallen für mich Kosten an und wenn ja, wie hoch sind diese?
Für jeden Teilnehmer fällt ein Festpreis von 45,00 € an. Dieser Betrag beinhaltet zwei bis sieben Übernachtungen sowie ein einfaches Frühstück. Wollt ihr nur für eine Nacht im JuBZ bleiben, so braucht ihr nur 5,00 € bezahlen: Und für alle, die dort nur einmal tagsüber vorbeischauen wollen, so braucht ihr nichts bezahlen. Dann erhaltet ihr aber auch keine Verpflegung.
Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit, die Verpflegungspauschale für 3,00 € pro Tag in Anspruch zu nehmen. Dann seid ihr automatisch bei den gemeinsamen Abendessen mit eingerechnet und müsst euch nicht selbst um Essen bemühen.

Damit sollte das Gröbste gesagt sein. Wenn nicht, dann findet ihr alle weiteren Informationen bei uns im Forum. Den Link dazu gibt es am Ende dieser News. Dort dürft ihr auch gerne eure Fragen und Sorgen kundtun. Wir helfen euch gerne, mögliche aufkommende Probleme zu lösen. Ihr dürft euch aber auch gerne direkt an DFYX wenden. Sein Nutzerprofil findet ihr ebenfalls unten aufgeführt.
Wollt ihr also wieder die alten, bekannten Gesichter sehen oder auch neue Menschen kennenlernen, die ihr bisher nur aus dem Forum kennt, dann ist dies doch der ideale Zeitpunkt. Schaut beim Sommer BMT vorbei. Es lohnt sich bestimmt.

Links:
Offizielle Seite zum Bremer Maker-Treff 2017
Profil von DFYX